Erzgebirgsradrouten
  Trailcenter Rabenberg
 
Trailcenter Rabenberg

Heute (29.06.13) war der offizielle Eröffnungstag auf dem Rabenberg für das Trailcenter. Nach einem Jahr harter Arbeit, 250.000 investierten Euros und 200t verbauten Kies' sind vier verschiedene Runden entstanden. 

Das Team von erzgebirgsradrouten.de.tl war heute live bei der Eröffnung durch den sächsischen Innenminister dabei.


Innenminister (3. v.l.) schneidet das Band durch

Natürlich haben wir die Trails auch gleich unter die Räder genommen. Zu Beginn unserer Tour auf den Rabenberg hat es noch recht viel geregnet. Doch oben angekommen regnete es fast nicht mehr. Dennoch waren die Wege nass und teilweise auch schlammig. Die Wurzeln und Steine waren somit rutschig und man musste aufpassen, dass man nicht immer wegrutschte.
Als Einführung sind wir die kleine Runde, den "Taster Loop", mit 5,7km Länge und 110hm gefahren. Schon bei dieser Runde merkten wir, dass es sehr viel Spaß macht, über Stock und Stein zu fahren und dass die Verantwortlichen eine super Strecke aufgebaut haben.


auf dem Trail

Die kleine Runde ist bestens für Einsteiger bzw. auch Familien geeignet, denn sie ist zwar einfach zu fahren und trotzdem eine Menge Spaß. Wieder am Sportpark Rabenberg angekommen fuhren wir zum Start und gingen gleich auch die nächste Runde an.
Als zweites besichtigten wir die mittelschwere Runde, die "Two Mountains". Hier ging es schon ein bisschen mehr zur Sache. Der Trailanteil war höher als auf der kleinen Runde. Zu Beginn gab es ein paar sehr schöne flowige Singletrailabfahrten.


auf dem Trail

Weiter unten begannen dann die technisch anspruchsvolleren Streckenabschnitte. Dabei wurde es steiler, steiniger und wurzliger. Hier hatten wir ein paar kleine Probleme, aber wir kamen gut durch. Nach einigen Kilometern kamen wir auf einer Forststraße raus. Weiter ging es zum nächsten Singletrail. Dieser wurde nochmals schwieriger. Als wir die nächste Forststraße querten, führte uns aufkommender Hunger zum Sportpark zurück. Nach ein paar Bratwürsten entschieden wir, nach Hause zu fahren.
Für den Weg nach Erlabrunn nutzen wir streckenweise noch die "Border Trail" und die "Black Raven". In Erlabrunn trennten sich unsere Wege und wir fuhren getrennt heim.
Die beiden letztgenannten Strecken warten noch auf uns und wir freuen uns schon, diese befahren zu können (aber dann hoffentlich bei Sonnenschein und 25°C).

Unser Fazit: Das Trailcenter ist eine rundum gelungene Anlage. Die Trails gibt es von leicht bis schwierig, sodass für jeden was dabei ist. Wir empfehlen jedem Mountainbiker des Erzgebirges und der Umgebung das Trailcenter auf dem Rabenberg einmal zu besuchen.

Und noch zwei Tipps:
Besser ohne Klickpedale fahren. Wir mussten die Erfahrung machen, dass es mit Klickpedalen an manchen Stellen sehr heikel wird. 
Wer die mittelschwere (Two Mountain) bzw. die schwere (Black Raven) Strecke fahren möchte, sollte ein vollgefedertes Fahrrad nehmen, da vor allem hier der Körper ordentlich durchgeschüttelt wird. 



 
  copyright@2012-2015 erzgebirgsradrouten.de.tl Wir übernehmen keine Haftung für den Inhalt auf externen Seiten.  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Kontakt Impressum Gästebuch Besucherstatistik Anmeldung